Düsseldorf geht aus!
Italia Trattoria Rang 2

Wer suchte, der findet
[...] Mitten im Bilker Wohnviertel an der Karolingerstraße versteckt es sich im Schatten der Platanenbäume am Ufer der gemächlich vor sich hin treibenden Düssel.  [...] Nicht zuletzt wegen der exorbitanten Auswahl feinster italienischer Rebsäfte lohnt sich ein Besuch! Ebenso ausgewähltes findet sich auf der saisonal inspirierten und regelmäßig wechselnden Speisekarte. [...| Die Küche des „schwarzen Hahns“ strebt hoch gen Italiens kulinarischen Himmel. [...] Apropos guter Eindruck: Den macht auch der Service, der nicht nur professionell und aufmerksam, sondern auch äußerst herzlich ist. Unser Fazit: Gallo Nero, wir sind froh, dass wir dich gefunden haben!

Düsseldorf geht aus!
Italia Trattoria Rang 3

Der Kunde und seine Königin
Wir sind im alten Bilk, nicht in diesen neumodischen Unter- und Hafenbilks. Ein wenig hanseatisch ist es hier, große Häuser, hohe Bäume und tatsächlich ein Seitenarm der alten Düssel.[...] Meine Könign macht eine kleine Weinprobe und unser Ober trifft nicht nur ihren Geschmack, sondern macht aus dem annoncierten Wein der Woche lässig einen fabulösen Primitivo [...] Die Qualität der Küche und das flexible, lockere, freundliche Auftreten des Personals zieht natürlich Bewohner des Viertels aller Altersklassen an, aber auch Liebhaber der italienischen Küche aus der gesamten Stadt. Wer auf Promis und Schickimickis verzichten kann, darf sich hier königlich fühlen.

Überblick
Himmlische Essen Ohne Sterne

Empfohlen von Dr. Hilke Schmid:
Hier ist immer was los. Illustre Künstler beschwatzen beim Haus-Chianti süße Mädchen, groß gewachsene Beauties von der Modemesse flüstern bei sizilianischen Familienrezepten mit ehrgeizigen Designern, und an irgendeinem Tisch im Hintergrund deklamiert schon mal nach dem Lammfilet in Rotweinsauce ein Theatermann Shakespeare, während ein anderer seinen weißen Seidenschal vorführt. Im Gallo Nero herrscht kunterbunte italienische Inselatmosphäre wie in Casteldaccia. Aber Leben oder Kunst sind keine Frage der Heliumstrahlung, schon gar nicht, wenn der Wirt Caruso heißt und einen nach der Solera-Methode an- gebauten Marsala serviert, der einschlägt wie ein sizilianischer Sonnenuntergang.

 

Überblick
Strenge Klassik

Die Karolingerstrasse ist die Kö von Bilk, und lange fehlte ihr ein angemessener Ort, an dem man die Vorzüge dieser herrlichen Allee mit Kö-Graben und zum Teil jahrhundertwendealter Architektur genießen kann.
[...]Herr Ober erzählt uns bei als amuse bouche gereichter, leckerer Bruschetta von frischen Fischen, aus dem Ofen oder gegrillt, in jedem Fall aber gekräutert, und wir widerstehen nicht. Dorade al forno (30 DM) heißt die Devise, und wie auch die Scaloppine ist sie ganz einfach und schlicht zubereitet: Mit ein paar Tomaten und Rosmarin, wie sich das gehört und wie sie am besten schmeckt. Fazit: Italia-Classica at it's best zum üblichen Tarif in trendgerechtem Ambiente.
So was hat in Bilk gefehlt - schön für die Karolingerstraßen-Anrainer, dass sie nicht mehr bis nach Derendorf oder Pempelfort fahren müssen.

Sept. 1999
PRINZ
Cucina con passione

Signore Caruso singt zwar nicht für seine Gäste - aber diese stimmen nach dem Besuch gern Loblieder auf diese Bilker Trattoria an. Während sich hier mittags Büroangestellte aus der Umgebung zum Lunch treffen, wird das modern eingerichtete Lokal abends vor allem von Leuten aus dem Stadtteil besucht.
Die Karte macht vor allem Pastafans glücklich, aber auch die restlichen Gerichte sind frisch, authentisch und stehen in einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Nov. 1998
Rheinische Post

Na, was hat Ihnen am besten geschmeckt?" "Natürlich der Espresso", antwortet der Gast pflichtbewusst auf die Frage des Kellners und tut dem Kaffeekocher damit einen kleinen Gefallen.

Der lacht auch prompt geschmeichelt. Allerdings handelt es sich dabei um eine kleine Notlüge - der Espresso war lecker. Aber: Viel, viel besser schmeckten Vorspeisen, Fisch und Pasta im "Gallo Nero" in Düsseldorf-Bilk. Pizza und Spaghetti Carbonara sucht man vergeblich auf der Speisekarte des "Gallo Nero" die Karte ist klein, aber das Angebot erlesen. Zusätzlich gibt es eine Kreidetafel mit dem Tagesangebot. Der gemischte Vorspeisenteller (17,50 Mark) hört sich verlockend an. Für die Vorspeise gilt:Das Auge ißt mit. Die gebratenen und eingelegten Zucchini, Pilze, Auberginen, Artischocken, Oliven und Meeresfrüchte sind dekorativ angerichtet. Jedes hat seinen eigenen intensiven Geschmack. Als Hauptgericht wählen wir Seeteufel mit Kartoffelgratin, Brokkoli und Möhren (32,50 Mark) und Penne mit Spinat und Gorgonzolasauce (12,50). Der Fisch ist frisch, er hat - serviert mit einer Weißweinsauce- einen feinen, leichten Geschmack.
Um so intensiver schmecken die Penne. Der Gorgonzola läßt grüßen. Zum Nachtisch gibt es ein traumhaft cremiges nicht zu süßes Tiramisu (8,50 Mark). Nur mit der Getränkekarte gehen die Kellner im "Gallo Nero" etwas schlitzohrig um: Wenn man nicht danach fragt, bekommt man sie auch nicht zu sehen - und verliert damit die Kontrolle über die Getränkepreise. Die Preise sind normal - eben hoch: Eine große Flasche Wasser (0,7 Liter) kostet 9,50 Mark, ein Cappuccino 4,50 Mark, eine Flasche Wein aus der umfangreichen Karte gibt's ab 25 Mark.
Und wenn einem Gast ein Wein besonders gut schmeckt, kann er auch eine Kiste mit nach Hause nehmen. Die große Stärke des schlicht-mediterran eingerichteten Restaurants liegt im Service.
Die Kellner des Gallo Nero sind aufmerksam und höflich: Sie helfen ihren Gästen in die Mäntel (Frauen wie Männern), verabschieden sie mit Handschlag und fragen auch während des Essens mehrfach nach, ob's schmeckt. "Wenn Sie zufrieden sind, bin ich auch zufrieden, nein, dann bin ich beruhigt." Wenn der Kellner diesen Satz mit südländischer Grandezza sagt, muß man ihm das (fast) glauben.

Essen: 7 Trinken: 8 Service: 7 Ambiente: 6

Sizilien an der Düssel. Der "total nette Patron" Emanuele Caruso hat "alles im Griff". "Der Hahn steht für Qualität." In der Küche "ist für alle was dabei". Die "Jungs im Service sind nett und freundlich". Viele Gäste kommen "aus der Nachbarschaft", aber "wenig junge". Das Lokal "strahlt offene Freundlichkeit" aus. "Traditionelle Gerichte aus Sizilien": »Brodo di Pollo con Frittata« (5,50), »Gnocchi di Patate al San Daniele« (10,50), "dieser Schinken!" Die Dolci probieren: »Panna cotta« (6,50). Das Weinangebot "gut aufgestellt": 80 Rote, 20 Weiße. "Die Flaschen dienen hier auch noch als Deko!" Fazit der Stammgäste: "immer einen Besuch wert".
Lust auf ...
Beliebt im Viertel
Draußen sitzen
Kinderfreundlich

»Warum war ich dort bisher nicht öfter? Das ändert sich gerade! Wer es mag: Leckere und leichte italienische Küche mit gutem Wein (die Empfehlung des Besitzers E. Caruso traf meinen Geschmack auf den Punkt). Das Lokal ist hell und freundlich eingerichtet, draussen auf der Terasse sitzt man idyllisch an der alten Düssel. ....«

Mehr unter http://www.qype.com/place/32275-Trattoria-Gallo-Nero-Duesseldorf

Binterimstraße 27 / Ecke Karolingerstraße · 40223 Düsseldorf · Tel.0211.31 79 303